Archive Page 2

Da sehe ich gerade einen tweet und finde, dass ist eine Aktion, die Unterstützung verdient.

Nicht nur, dass wirklich viele gute Fotografen so die verdiente Anerkennung erhalten können. Ich finde das als Nachschlagewerk wirklich eine gute Idee.

Also schaut hier nach, tragt Euch ein, macht mit und retweetet:

Twitterverzeichnis für Fotografen – von Olaf Bathke

Portrait

30Jul10

Fotografie bedeutet für mich auch, besondere Momente festzuhalten. Nicht immer sind sie so besonders, dass sie jedem anderen auch auffallen. Dann muss ich das Bild einfach so in Szene setzen, dass andere zumindest das sehen können, weshalb es mir wert war, das Bild zu machen. Das ist ein hoher Anspruch und ich bin noch sehr weit weg davon ihn nachhaltig zu erfüllen.

Aber durch die Beschäftigung mit den guten un den schlechten Bildern lernt man fortlaufend dazu. Und manchmal „passiert“ ein tolles Bild einfach. Gerade dann macht es Spass, denn irgendwas hat auf dem Weg zu diesem tollen Bild ja schon gepasst. Heute ist es ein Portrait, dass sich für mich durch die tolle Schärfe vom Hintergrund gut abhebt. Das Bokeh ist einfach ein Traum, denn es ist überall und das in tollen Farben und Schattierungen. Und das Modell ist natürlich die tollste Frau der Welt. 🙂

Über Meinungen würde ich mich wie immer sehr freuen.

Ein schönes Wochenende an alle Leser!

Morgendunst

24Jul10

Manches kommt unerwartet und unverhofft. So war beispielsweise das Gewitter am vergangenen Wochenende unerwartet und relativ heftig ausgefallen. Eine Momentaufnahme gab es hier ja schon zu sehen.

Was mich aber heute überrascht hat, war das aktuelle Bild. Wir mussten am vergangenen Samstag ja schon früh hoch und Familie durch den Norden kutschieren. Als ich den Wagen packte fiel mir der leichte Dunst und die gerade aufgehende Sonne auf. Also habe ich schnell die Kamera gepackt und einige Male abgedrückt. Und dann, die Bilder eine Woche auf der Speicherkarte vergessen.

Erst heute habe ich die Bilder von der Karte gezogen und bin absolut überrascht, wie dieser Schnappschuss wirkt. Ich finde das Bild faszinierend, es hat irgendwie eine Spannung und wirkt sehr vielschichtig, als ob sich verschiedene Ebenen herausstellen…

Gewitter

17Jul10

Für heute stand an, einen Teil der Familie zum Flughafen zu bringen. In letzter Konsequenz heisst das, wir mussten richtig früh aufstehen.

Gestern Abend fing es jedoch gegen 23.30h an zu gewittern. Nun, in diesem Sommer nicht zum ersten Mal, aber für mich eine spontane Entscheidung, direkt vor die Tür zu gehen, das Schauspiel zu genießen und einen Blitz festzuhalten.

Bei den Bildern gab über 90% Ausschuss, und doch sind einige wenige Bilder dabei, die in meinen Augen etwas geworden sind. Dabei war es für mich vor allem schwierig, die richtige Belichtung zu finden und das mit der wetterbedingten Freihandfotografie zu kombinieren. Letztendlich habe ich mich für die größte Blende (3.5) und einer Verschlußzeit von 1/30 entschieden. Die Blitze waren aber so schnell, dass ich auf Serienbildaufnahme gestellt habe und wenn es blitzt draufhielt. Ich hoffe, dass ich demnächst noch ein paar tolle Gewitter erlebe, und werde dann auch in freier Natur fotografieren.

Wobei mir in dem Bild besonders das Haus und die Bäume gefallen.

Viel Spaß damit!

bokeh

12Jul10

Ein Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Das Nikkor 50mm 1.8 ist als Geschenk bei mir angekommen und ich freue mich riesig.

Ist das Objektiv doch für mich als Anfänger gut und spannend einzusetzen, ohne dass ich mehrere hundert Euro ausgegeben habe. Die von mir gewünschten Effekte sind umzusetzen und die Schärfe ist wirklich schon toll.

Nun sitze ich heute bei einem lauen Lüftchen auf der Terrasse und habe mir mal meine Kamera geholt. Da sind mir dann Filmaufnahmen eingefallen, bei denen gezoomt wird und im Unschärfebereich das Bokeh zu sehen ist.

Nun, Gedanke, Umsetzung und gleich einige Bilder zum Einstieg.

Seht selbst!

Nachdem ich meine D90 nun rund ein halbes Jahr habe, gefallen mir die Bilder, die ich mit der Festbrennweite Nikor 50mm 1.8 aufgenommen habe am besten. Auch mit dem Kit-Objektiv sind einige schöne Bilder entstanden, aber irgendwie fasziniert mich die Festbrennweite.

Vor allem finde ich immer wieder Bilder anderer Fotografen, die mit Festbrennweiten aufgenommen wurden, die absolut fantastisch sind. Hierbei handelt es sich jedoch oft um die noch lichtstärkeren und deutlich teureren Modelle von Canon und Nikon mit 1.4 oder 1.2.

Neben den klassischen Potraits sind zum Teil auch Landschaftsaufnahmen mit diesen Objektiven grandios. Natürlich macht der Fotograf das Bild, aber die kleinen Schärfenbereiche und das Bokeh lässt sich mit den genannten Festbrennweiten einfach besser abbilden.

Nun, meine Festbrennweite hat sich seit einiger Zeit in einen kleinen Karton verkrümelt und wird in den nächsten Tagen als Geburtstagsgeschenk wieder auferstehen.

Ich freue mich schon sehr darauf. Vor allem weil im August in Bremerhaven die Sail ansteht und ich hoffe, dass ich dort in den Abendstunden einige schöne Bilder machen kann.

Ein weiterer kleiner Meilenstein ist erreicht.

Ich habe endlich eine Galerie für einen privaten Bilderbereich gefunden. Und ich kann sie bedienen und sie funktioniert und sieht sogar gut aus. Soweit sind meine Tests erstmal abgeschlossen. Man kann doch eine Menge Zeit mit Dingen verbringen, die man nicht gelernt und vermittelt bekommen hat. Learning by doing erfolgreich ausgeführt. Mal wieder ein kleiner Schritt…

Übrigens habe ich die Galerie im dslr-forum.de gefunden. Sie wurde dort hochgelobt und ist hier zu finden.

Etwas im Archiv gestöbert und per Zufall sind mir Fotos auf der Speicherkarte untergekommen, die ich noch gar nicht angesehen hatte. Eine schöne Überraschung.

Nun möchte ich dieses Exemplar vorstellen, dass aus reiner Lust am meinem neuen Lieblingsobjektiv beim „knipsen“ im elterlichen Garten entstand.

Über Anregungen und Kommentare freue ich mich…

Diese Bilder schlummern seit einigen Tagen auf der Platte und ich mag Sie, da die erzielten Effekte einfach toll sind.

Klar ist aber auch, dass der richtige Ausschnitt noch zu fehlen scheint und die Bilder nicht nachbearbeitet sind. Da gibt es noch eine Menge zu lernen und ich fotografiere zur Zeit lieber, als das ich die Bilder künstlich verändern möchte.

Mir gefallen Sie schon sehr gut. Und ich freue mich unter anderem auf die Tagebuchfunktion des blogs, denn in einem Jahr kann ich so möglicherweise Fortschritte viel besser erkennen.

Kommentare sind natürlich gerne gesehen!

Nachdem mein gesamtes Budget und einige Euro darüber hinaus im Dezember in meine Kamera geflossen sind habe ich nun etwas nachgelegt.

Viele Bilder, die ich in den vergangenen Wochen und Monaten von anderen Fotografen gesehen habe, hatten einen besonderen Schärfe-/Unschärfeeffekt. Für einen Anfänger fehlen häufig die Erläuterungen, weshalb diese Bilder nun genau so aussehen. Dennoch helfen andere blogs und beispielsweise auch flickr, um erste Eindrücke zu bekommen und gezielt die gewünschten Effekte zu verfolgen.

Es lag daran, dass es sich um Fotos handelte, die mit einer Festbrennweite mit hoher Lichtstärke und großer Blende aufgenommen wurden. Dieser Effekt war sehr oft in Portraits zu sehen, so dass ich hier mein vermeintliches Zielfeld bestätigt gesehen habe. Viele Details (auch bessere) sollten sich dann in der praktischen Anwendung als noch stärker herausstellen.

Animiert hat mich eigentlich besonders ein Fotograf auf den in einem blog verwiesen wurde und dessen fotostream auf flickr mich einfach fasziniert hat. Es ist Siebe Warmoeskerken der seine Fotos weitgehend (aber vielleicht sogar alle?) mit Festbrennweiten macht. Die Ergebnisse sind für mich einfach absolut beeindruckend.

Nun habe ich also die klassische und günstige Einsteigerfestbrennweite bestellt. Es ist ein Nikor 50mm 1.8. Also nicht die Oberklasse, aber gute Mittelklasse und für den Anfänger mit 130€ bezahlbar. Die ersten Ergebnisse waren ok. Aber umgehauen hat mich das noch nicht. Erst Aussenaufnahmen mit Blumen und Sonnenlicht waren dann die Bestätigung, dass es geht, aber ich noch viel Erfahrung und Übung brauche.

Mehr dazu im nächsten Beitrag mit Bild…