Nachdem ich meine D90 nun rund ein halbes Jahr habe, gefallen mir die Bilder, die ich mit der Festbrennweite Nikor 50mm 1.8 aufgenommen habe am besten. Auch mit dem Kit-Objektiv sind einige schöne Bilder entstanden, aber irgendwie fasziniert mich die Festbrennweite.

Vor allem finde ich immer wieder Bilder anderer Fotografen, die mit Festbrennweiten aufgenommen wurden, die absolut fantastisch sind. Hierbei handelt es sich jedoch oft um die noch lichtstärkeren und deutlich teureren Modelle von Canon und Nikon mit 1.4 oder 1.2.

Neben den klassischen Potraits sind zum Teil auch Landschaftsaufnahmen mit diesen Objektiven grandios. Natürlich macht der Fotograf das Bild, aber die kleinen Schärfenbereiche und das Bokeh lässt sich mit den genannten Festbrennweiten einfach besser abbilden.

Nun, meine Festbrennweite hat sich seit einiger Zeit in einen kleinen Karton verkrümelt und wird in den nächsten Tagen als Geburtstagsgeschenk wieder auferstehen.

Ich freue mich schon sehr darauf. Vor allem weil im August in Bremerhaven die Sail ansteht und ich hoffe, dass ich dort in den Abendstunden einige schöne Bilder machen kann.

Be Sociable, Share!

No Responses to “Die Wirkung der Festbrennweite”  

  1. No Comments

Leave a Reply